Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/28/d251134940/htdocs/clickandbuilds/BGHarkortsee/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2854

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/28/d251134940/htdocs/clickandbuilds/BGHarkortsee/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2858

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/28/d251134940/htdocs/clickandbuilds/BGHarkortsee/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3708
Zwei Siege am Doppelspieltag - BG Harkortsee - Basketballverein aus Hagen

Zwei Siege am Doppelspieltag

Gleich zweimal musste die 1. Herren der BG Harkortsee am vergangenen Wochenende ran (wir zählen den Montag einfach mal zum erweiterten Wochenende dazu) und beide Male war das Team von Trainerin Kristina Flasch erfolgreich.

TSV Vorhalle/BG Harkortsee – TuS Fellinghausen 93:60

Am Samstagnachmittag war zunächst der TuS Fellinghausen aus dem Siegerland zu Gast in der Karl-Adam-Halle. Mit Blick auf den Tabellenstand ein vermeintlich leichter Gegner, aber die gibt es ja bekanntlich nie. Und so mussten die Jungs vom Harkortsee in den ersten drei Vierteln Einiges in die Waagschale werfen, um die dezimiert angetretenen, aber hart und mit Herz kämpfenden Fellinghausener auf Abstand zu halten. Im letzten Spielabschnitt wurde der Sack dann aber zu gemacht und am Ende stand ein deutliches 93:60 auf der Anzeigetafel.

Dass die Zuschauer hier ein durchweg faires und von gegenseitigem Respekt geprägtes Spiel sahen, verdeutlicht nicht nur die geringe Anzahl der Fouls auf beiden Seiten – der TuS Fellinghausen kam auf ingesamt (!) 13 Fouls in der gesamten Partie, die BG Harkortsee sogar nur auf 10 – sondern auch die Tatsache, dass beide Teams nach dem Spiel gemeinsam mit dem ein oder anderen Kaltgetränk noch die 1. Damen-Mannschaft der BG Harkortsee anfeuerten.

TSV Hagen 2 – TSV Vorhalle/BG Harkortsee 73:94

Nach einem Tag Verschnaufpause stand dann am Montagabend schon die nächste Partie an, das Lokalderby gegen die 2. Mannschaft des Stadtrivalen TSV Hagen, direkter Tabellennachbar der BG Harkortsee. Ein wichtiges Spiel also, um Sicherheit und weiteres Selbstvertrauen für die bedeutenden letzten beiden Partien des Jahres zu sammeln.

So hieß die Devise auch von Anfang an: Druck machen! Und das gelang dem Team phasenweise richtig gut. Das erste Viertel wurde deutlich gewonnen, auch dank einer guten Pressverteidigung und einem durch die Gegner nicht zu stoppenden Max Kramer. Im zweiten Viertel ließ die Intensität etwas nach und die Heim-Mannschaft vom TSV Hagen konnte den Vorsprung etwas schmelzen lassen.

In der zweiten Halbzeit – und hier vor allem im letzten Viertel – zeigten die Vorhaller dann aber wieder mehr als deutlich, was in ihnen steckt. Die Hoheit unter den Brettern war zurück und die Mannschaft provozierte viele Ballverluste beim Gegner, der gegen den Druck in der Verteidigung kein geeignetes Mittel fand (außer ebendiese Verteidigung im eigenen Nachbericht als „gar nicht mal so gut“ zu bezeichnen, was wir jetzt einfach mal so stehen lassen). Wie dem auch sei – am Ende stand ein verdienter und letztlich auch ungefährdeter 94:73-Sieg für die BG Harkortsee auf dem Zettel, der Coach Flasch dieses Mal besonders zu gefallen schien.

Nun gilt es, die Energie mitzunehmen in die Spiele gegen BG Hagen 3 am 14. Dezember um 16:00 Uhr in der Karl-Adam-Halle und das jahresabschließende Spitzenduell gegen SV Haspe 70 3 am 18. Dezember um 20:30 Uhr in der Sporthalle Westerbauer am Quambusch.

Leave a Reply